Verbrechen an Frau Fauzia A. aus Werther/Bielefeld

von Dr. Lutz Brade, Ezidische Akademie e.V.

Die Ezidische Akademie Hannover, gegründet 2009, hat von dem Verbrechen an Frau Fauzia A. aus Werther/Bielefeld durch die Medien erfahren. Wir sind zutiefst bestürzt und trauern um Frau Fauzia A. Wir weisen wie bei den vorangegangenen Morden an einem Mädchen (Nienburg) und an einer jungen Frau (Detmold) darauf hin, dass Taten wie die genannten nach dem ezidischen Glauben verboten sind. Sie werden nach menschlichem und göttlichem Recht mit Strafe belegt.

Nach der ezidischen Religion wurde alles Seiende erschaffen. Jeder Mensch wird als einmalig, gleichwertig im Verhältnis zu jedem anderen Menschen und als gleich an Rechten beschrieben. Für ihn besteht die Pflicht in der Sorge für die gesamte Kreatur/Natur und der Förderung ihrer Qualität. Als Geschöpf der einen Schöpferkraft kann nur diese über Leben verfügen.

 

Unterstützen Sie uns